27.03.04 // Abi-Umzug und Abi-Feier

Nachdem wir am Donnerstag Nachmittag die Wagen geschmückt hatten trafen wir uns am Freitag-Morgen auf dem Messe-Gelände, wo auch die Abi-Feier in der Messehalle begangen werden sollte.

Angesichts der Temperaturen, die, vor allem im Schatten, herrschten, wäre der ein oder andere Becher Glühwein oder Kaffee nicht schlecht gewesen. Gut, wer die Handschuhe vom Winter noch nicht aus dem Auto getan hatte.

Nachdem wir auf dem Messegelände “abgelegt” hatten fuhren die drei Gymnasien (Leibniz, Kant, Ball) los.

Erste Station war dann der Keksbunker, in dessen Pausenhof die Schülerzeitung des LGP kostenlos verteilt wurden.
Nach kurzem Aufenthalt ging es dann weiter.

Danach beglückten wir die Kantianer mit unserer Anwesenheit. Die wollten uns aber garnicht haben und verschlossen die Türen, was uns dazu nötigte durch die Fenster in das Schulhaus einzudringen. Wir wurden wieder hinausgeworfen.

Nach einem Zwischenstopp zum Auftanken der Wasserpistolen ging die Stadtrundfahrt weiter und wir trafen am Hugo-Ball-Gymnasium ein, wo sogar eine Musikanlage aufgebaut war. Die Lehrer hier hatten nichts gegen unsere Feierlichkeiten einzuwenden, so dass wir den Zeitrahmen mehrere male “dehnten”.

Zurück an der Messe verließen sie uns, also unsere Party-Mitstreiter, so dass Zeitweise gerade mal 3 oder 4 Leute auf der Tanzfläche standen.

Erst gegen Abend wurde es wieder voller (und nicht nur die Tanzfläche). Insgesam hatten wir eine Menge Spaß.

Kommentare ()