29.08.05 // Herzlichen Glückwunsch, Angela!

Ja, du liest richtig ich beglückwünsche dich dazu, dass du Deutschlands erste Bundeskanzlerin wirst.

Auch wenn der Weg zu den Neuwahlen noch lang ist, so sieht es doch nach einer Amtsübernahme aus, das ergibt sich alleine aus der möglichen Koalitionen: Sowohl bei einem schwarz-gelben Bündnis als auch in einer großen Koalition wärst du Kanzlerin, Schröder kann nur auf Rot-Grün hoffen, doch dem werden die ewig gestrigen der Linkspartei einen Riegel vorschieben.

Allerdings, liebe Angela, habe ich auch eine schlechte Nachricht für dich: Die Koalition wird nicht lange halten. Das liegt entweder an der SPD, die sich in einer großen Koalition als das soziale Gewissen darstellen wird, oder an dem Widerstand der Ministerpräsidenten. Du weißt doch, dass sie sich gerne quer stellen, auch, wenn der Regierungschef/die Regierungschefin aus der eigenen Partei kommt.

Aber, Angie, vor allem wirst du über die Bürger und Bürgerinnen stolpern, sobald sie merken, dass deine “Politik ohne Lüge” alles andere als das ist, dass die Nominierung von Paul Kirchhoff ein Wahlkampfmanöver ist und dass niemand in der CDU an einer einfachen Steuerreform interessiert ist.

Und dann, so in zwei, drei Jahren, wenn dann der soziale Frieden endlich komplett gestört ist, dann wird sich ein Wulff oder ein Koch an deiner politischen Leiche laben und den Thron erklimmen.

Das hast selbst du nicht verdient.

Hochachtungsvoll,
dein Eric Eggert

Kommentare ()

  1. Link zu diesem KommentarJuls

    29. August 2005, 19:16 Uhr

    Eine zutreffende Analyse. Schade um Deutschland. (Und das zielt nicht auf die Person Merkels).

  2. Link zu diesem KommentarMichael

    30. August 2005, 12:28 Uhr

    Eine zutreffende Analyse. Schade um Deutschland.

  3. Link zu diesem KommentarKai

    30. August 2005, 12:55 Uhr

    Ich habe “Herzlichen Glückwunsch, Algebra!” gelesen.
    Wenn sie Bundeskanzler wird ist das eine Premiere, und ich fände das gut. (Unpolitisch gesprochen) Ich zweifle aber, dass sie nennenswerte politische Unterschiede machen würde.

  4. Link zu diesem KommentarJohannes

    30. August 2005, 14:21 Uhr

    Ich habe Schwierigkeiten, die Bundestagswahl und die Wahl des Bundeskanlzers auch nur irngewie unpolitisch zu betrachten…

  5. Link zu diesem Kommentaranonuemer mus

    3. September 2005, 14:00 Uhr

    ANGELA ZEIGS DEN WASCHLAPPEN! JETZT IS THE WOMAEN IN THE HAUS! ZIEHS DURCH… STEH DEINE FRAU!

    ANGI! ANGI! ANGI! ANGI! ANGI!

    ein fan

  6. Link zu diesem KommentarEric

    3. September 2005, 14:46 Uhr

    @anonuemer mus: Verstoß gegen Regel Nummer 4. Von der seltsamen Schreibung von “anonym” und “woman” mal ganz abgesehen… Ist mir aber zu blöd um es zu löschen.