23.04.04 // Klarstellung

Im Artikel Zeitraffer wurden leider Formulierungen benutzt und Dinge beschrieben, die missverstanden werden konnten. Im Folgenden eine Klarstellung:

1. Fall:

[Der Mathelehrer] erweitert den Themenbereich noch ein wenig und lässt sich nicht zu einem Hauptthema überreden.

Muss er ja auch nicht, sollte ja auch kein Vorwurf sein. Zitat aus der AbiPrO:

Dabei müssen zwei der drei Gebiete Analysis, Lineare Algebra/Analytische Geometrie und Stochastik angesprochen werden.

Das schließt allerdings die Schwerpunktsetzung nicht ausdrücklich aus, deshalb werde ich den Satz so stehen lassen.

2. Fall:

[Der Mathelehrer] bittet mich, auch Dinge im Buch anzuschauen, die wir nicht behandelt haben.

Mag ein Kommunikationsfehler gewesen sein. »Zeugen« hätten wir eh keine, deshalb hab ich das gestrichen.

[Der Mathelehrer] bittet mich, auch Dinge im Buch anzuschauen, die wir nicht behandelt haben.

3.Fall:

Kommentar des Mathelehrers (der als Prüfungs-Vorsitzender tätig ist): »Da hat [die Englisch-Lehrerin] dir ja auch etwas ausgesucht bei dem du dich auskennst!« Hätte sie mich in die Pfanne hauen sollen? Mir schwant böses…

Er beteuert, es nicht böse gemeint zu haben, was allerdings bei mir so rüberkam. Teilweise gestrichen.

Kommentar des Mathelehrers (der als Prüfungs-Vorsitzender tätig ist): »Da hat [die Englisch-Lehrerin] dir ja auch etwas ausgesucht bei dem du dich auskennst!« Hätte sie mich in die Pfanne hauen sollen? Mir schwant böses…

4. Fall:

Im Prüfungsraum beraten ca. 17 (Fach-)Lehrer über meine Note.

Das ist natürlich so nicht richtig und wollte ich auch so nicht schreiben. Umgeschrieben:

Ca. 17 (Fach-)Lehrer hatten mir bei meiner Prüfung zugeschaut.

Kommentare ()