Im Film “Die Regeln des Spiels – The Rules of Attraction” geht es hauptsächlich um zwei Dinge: Drogen und Sex.

Regisseur Roger Avary (“Pulp Fiction”, “Killing Zoe”) zeigt ungeschminkt und offen einen studentischen Mikrokosmos, in dem es abartig attraktive Menschen so wild (miteinander) treiben, dass sie bald überhaupt nicht mehr von der Stelle kommen. (DVD-Text)

Dealer und Ladykiller Sean Bateman (“Dawson’s Creek”-Darsteller James Van Der Beek) bekommt Liebesbriefe von einer Unbekannten. Was er nicht weiß: Anstatt von seiner ersten richtigen Liebe Lauren (Shannyn Sossamon, “40 Tage und 40 Nächte”/ “Ritter aus Leidenschaft”) kommen sie von einem für ihn völlig unauffälligen Mädchen, welches dann Selbstmord begeht. Auch der “bisexuelle Zyniker” (DVD-Rückseite – für mich war der stockschwul…) Paul Denton (Ian Somerhalter) will etwas von Sean.

Was sich hier schon sehr verwirrend anhört ist im Film durch Rück- und Vorblenden noch zusätzlich verschleiert und macht den Film unheimlich spannend. Unbedingt müsst ihr auch auf die vielen kleinen Details achten, die im Film versteckt sind.

Alles in allem ein genialer Teenie Erwachsen-Werden-Film, der sicherlich einige wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen wird…

Stats:
Roman-Vorlage: Bret Easton Ellis (“American Psycho”)
Drehbuch/ Regie: Roger Avary (“Pulp Fiction”)
Format: 16:9 / DVD 9
Freigegeben ab 16 Jahren

Veröffentlicht in Film