Sowohl von Medien als auch Politik nur am Rande behandelt startete am Donnerstag der größte demokratische Akt der Weltgeschichte: Die Europa-Wahl.

In den Wahlwerbespots, die auf allen Sendern rund um die Uhr laufen, scheint es mir jedenfalls, dass man innerpolitische Probleme und Streitereien auf die Europawahl ausdehnt.

Dabei ist, trotz der Größe der Wahl (mehr als 350 Millionen Menschen sind zur Wahl aufgerufen), relativ unbedeutend. Zumindest hat die Wahl keinen direkten Effekt auf unsere Innenpolitik. Nur zukünftige Richtlinien für die deutsche Politik können entschieden werden.

Trotzdem ist diese Wahl wichtig für uns. Nicht als Austragungsort innerpolitischer Streitereien sondern als europäische, internationale Macht. Europa braucht ein starkes, von vielen Bürgern gewähltes Parlament um weltweit starken Einfluss zu erhalten.

Deshalb: Geht wählen! Jede nicht abgegebene Stimme ist ein Voting gegen Demokratie!