Es war mir klar, dass ein Forum immer die Gefahr birgt “Trolle” anzulocken. Jedoch dachte ich, dass ich durch eine Kontrolle der Anmeldungen dafür sorgen könnte, dass sich niemand völlig unbekanntes anmelden sollte.

Wenn aber nun bekannte Personen, die bereits hier im Weblog durch “Off-Topic-Themen” aufgefallen sind, auch das Forum zum Anlass nehmen über einen drittklassigen Fußballverein zu berichten, dann kann ich das auf Dauer nicht durchgehen lassen.

Dabei geht es nicht nur um das eröffnen von neuen Themen sondern auch um das massive Stören bereits bestehender Threads. Wenn dann auch noch zwanghaft mit dem Administrator (also mir) diskuttiert werden muss, ob weggelassene Kommata schützenswert sind (Stichwort “Copyright”) ist das Fass eindeutig übergelaufen.

Wenn ich diese Person dann ausschließe, wenn auch jetzt erstmal für einige Tage, dann gehe ich davon aus, dass sie die Regeln des Forums besser achtet.

Ein Gedanke zu “Feeding the trolls

  1. Auch wenn der Titel dieses Artikels erstmal ein wenig nach einer Munchkinkarte klingt (“Du hast es gewagt, einen Troll zu füttern…), so ist dies leider oftmals Realität und in Foren nicht selten.

    Da nicht jeder weiß, was es mit diesen Trolls konkret auf sich hat und ich letztens erst selbst die Information gesucht habe, hier ein Link :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Internet%29

    (Bitte kopieren, da die Linkfunktion hier aus den %28 , %29 Klammern produziert, die dann natürlich nicht mehr im Link gehen.)

Keine Kommentare möglich