Jeder kennt die Avatare aus Foren. Nun gibt es sowas auch für Weblogs. Das ganze nennt sich Gravatar, Global Recognized Avatar. Euren Gravatar erstellt ihr im Format 80×80 Pixel und ladet sie dann dort hoch. Anhand eurer E-Mail-Adresse – die hier nicht angezeigt wird – werdet ihr dann identifiziert und es wird euer Bild eingeblendet.

Das Trackback-Plugin kommt von “Ralle” Graf. In seinem Netzbuch hat er eine Anleitung für die Integration von Trackback in Textpattern gesetzt und auch gleich die entsprechenden Plugins und Hacks entwickelt. Chapeau!

Ach ja: Ich habe mein Textpattern in diesem Zug auf Version 1.0rc1+ upgedatet wobei das Plus für die diversen Hacks steht, die ich eingesetzt habe. War übrigens kein Problem, reibungsloser Übergang.

Genug, jetzt geh ich nochmal Chemie lernen.

8 Gedanken zu “Gravatare und Trackback

  1. Gravatare / Avatare find ich recht unnötig. Gerade für die Modem-Benutzer bedeutet dies eine Art Ausschluss von der Hompage oder dem Forum, denn keiner möcht sich vor den Rechner setzen und warten, bis das alles geladen ist.

  2. Das kann ich nicht nachvollziehen. Mein Gravatar ist grade 1,6kb groß, das ist auch für einen Modem-User ohne Probleme zu bewältigen. Nach dem Maßstab müsste ich ja ganz ohne Bilder surfen, das ist aber nicht der Fall. Erst recht nicht, wenn die Seite nicht aus Tabellen aufgebaut ist, die eine Website schnell mal auf 20-50kb anschwellen lassen, aufgebaut ist. Da ist ein 80×80px großes Bildchen ohne Gewicht.

  3. Ach, die Gravatare können den Seitenaufbau schon verlangsamen, zumindest dann, wenn viele Kommentare vorhanden sind. Siehe dazu den Beitrag über Editoren bei John Hicks. Das lädt wirklich langsam.

    Weiterhin find ich Gravatare unpraktisch, da ich immer meine No-Spam Email eintrage, die nach einem Monat expired. Das funktioniert mit dem Gravatar nicht so recht, da der ja einen MD5 über die Email-Adresse zur Identifikation benutzt. Aber das ist eher mein persönliches Problem :) Ansonsten finde ich die Idee nicht so schlecht.

  4. Stimmt, wenn es wirklich viele Kommentare gibt ist das wirklich zuviel – Ein grund weshalb ich im Gästebuch keine Gravatare habe obwohl dort auch nur 10 Kommentare angezeigt werden. Die Performance scheint mir aber (noch) gut zu funktionieren. Ausgebaut ist es gleich wieder :)

    Ach ja: Das Spam-Problem bekämpfeich mir ner speziellen E-Mail-Adresse für Kommentare, kom@yatil.de, damit hab’ ich keine Probleme, falls ich sie mal in den Wind schießen muss.

  5. so ein blöder Mist. Als ich auf Abschicken geklickt hab, hab ichs gesehen: Ich will auf keinen Fall die grammatische Verdummung fördern: da Gravatar im Akkusativ steht, muss es natürlich heißen: “so einen Gravatar”

  6. Mich zitier: Euren Gravatar erstellt ihr im Format 80×80 Pixel und ladet sie dann dort hoch.

    Dort ist gravatar.com. Dann auf Sign up now!. Dort E-Mail-Adresse und Passwort eingeben und im folgenden Bildschirm dein Bild hochladen.

    Dann dauert es noch ein bisschen bis der Gravatar ein Rating erhält. Danach wird dein Bild hier angezeigt.

Keine Kommentare möglich