21 Gedanken zu “»Team America: World Police«

  1. @ Eric: Schön, dass Du Werbung für Filme machst, die im Walhalla laufen.
    Aber wieso gleich drei mal hintereinander? Als Kino-Werbefuzzi muss ich Dir sagen:
    Wenn Du schon dreimal Werbung für den selben Film machst, dann verteile diese, denn dann sehen sie mehr Leute. :)=) Aber ich denke mal, das war ein Versehen.
    bis denne

  2. Also ich beabsichtige, diesen Film zu sehen. Es ist nur eine Frage wann. Ich schlage jedoch erst das »neue« Jahr vor. Da wird sich sicher ein Wochenende zu finden sein.

  3. @ Markus: Selbst wenn’s (für mich) geschäftsschädigend ist: Tu’s nicht. Er ist, finde ich, einfach grausam. Nicht mal grausam schlecht. Das ist noch’n bissel zu mild. Ich, der sich ja viele Filme, auch Schund ansieht, muss sagen, ich hielt’s keine 5 Minuten drin aus. Sorry!

  4. Also die Trailer warn ja net schlecht.
    Gibt es noch jemanden, der sich den Film gern anschauen würde?

  5. @ Markus: Du kennst doch die Masche: Zeig’ im Trailer geile Filmausschnitte, dann gehen die Leute auch ins Kino, egal wie schlecht der Rest des Films ist. (verdammt, ich mach’ schon wieder geschäftsschädigende Sachen). Nein, mal im Ernst:
    In dem Film laufen Puppen an (sichtbaren) Schnüren rum, dreschen abgedroschene Sprüche, wirbeln sinnlos mit allem was nach armen und Beinen aussieht, um einen Kampf nachzustellen, und meinen sie wären ja so heroisch. Was ich damit sagen will: Man kanns treiben. Man kanns aber auch übertreiben.
    vielleicht hab’ ich ja auch seit den »Unglaublichen« an Filme, die nicht mit menschlichen Schauspielern sind, zu hohe Ansprüche. Wenn Du Dir den Film anschauen willst, dann tu’s. Ich will nicht, das es am Ende heißt
    a) Der Film war doch toll, aber der Oli hat uns ja müssen davon abhalten ihn zu sehen grummel
    oder
    b) Der Film war ja grottenschlecht! Wieso hat der Oi uns net gewarnt? Der schafft doch im Kino! Der könnt doch was sagen! noch viel mehr grummel

    Also dann bis denne

  6. @Oliver: Ich hab ein neues Wort für deinen Wortschatz: Satire. Alles in diesem Film ist Absicht, die »Schnüre« sind ja sogar auf dem Filmposter zu sehen – müsstest du doch wissen :).

    Der Film soll ja genau das sein, Übertrieben. Und der Vergleich mit den »Unglaublichen« hinkt ja sowieso, da die »Unglaublichen« keine Realsatire machen, sondern Fiktionssatire (Falls das Wort »Fiktionssatire« nicht gibt definiere ich es hier: »Eine Satire auf eine fiktionale Handlung, beispielsweise auf Bücher oder Filme.«).

  7. Also ich bin noch unschlüssig, ob ich den anguck. Wenn ihr reingeht sagt auf jeden Fall mal Bescheid. Ich hab noch gar keinen Trailer gesehen. Oliver scheint ja nicht so begeistert zu sein. Andererseits, wenn die Amerika verarschen… *g*

  8. Nein, mal im Ernst. Auch wenn Eric meint, dieser Film würde auf einer, mir unbekannten, Satire (ja ich weiß was Satire bedeutet) basieren, so muss ich doch sagen, er ist bös am Ziel vorbeigeschossen. Er ist nicht satirisch, sondern einfach nur schwachsinnig. Tut mich traurig, Leutz! Ist meine Meinung. Gut. Ich schau mit ja auch den Spongebob net an. Was soll’s.

  9. @Oliver: Satirisiert (ich weiß nicht, das Wort hab ich noch nie gesehen) der Film das Weltpolitische Verhalten Amerikas? Das ist ne ernstgemeinte Frage, ich weiß ja nicht so ganz um was es geht. Kann mir übrigens auch jeder andere drauf antworten!

  10. Also wenn ich mir den Titel «… World Police« anschaue, finde ich schon, dass das auf dem weltpolitischen Verhalten der USA »satirisiert« ist.
    Schau dir halt mal einen Trailer an. Im Wohnheim kannst du ja durchaus mal einen runterladen.

  11. @ Markus: Angeber!
    @ Eric: Klar. Ein wenig satirisiert er das Weltpolitische Image der USA schon. Aber ich finde das geht in dem »Geschmuse« dem der Film ab und zu verfällt total unter. Beispiel:
    (Da ich net genau weiß wie die Typen heißen- sowas merk ich mir net immer- sagen wir zur »blonden Schönheit« der Psychologin P1 und zum Schauspieler P2)
    P1 aufgrund einer Liebe zu P2:
    »Kannst Du mir versprechen, dass Du nie stirbst?«
    P2:« Nein. Das kann niemand!«
    P1: »Wenn Du mir versprechen könntest, dass Du nie stirbst, würrde ich sofort mit Dir ins Bett gehen…«
    P2 guckt erstaunt:«Ich verspreche es!«
    Was glaubt Ihr was dann geschah?
    Ich mein, wenn ein Film sich net ernst nimmt ist das ok. Ich schau Ihn mir dann auch an. Aber dieser Film balanciert zwischen: »Ich nehm’ mich nicht ernst« und »ich bin durchaus ernst gemeint: Schaut euch doch die Amis an!« Also ich finde: Entweder, oder und nicht: sowohl, als auch. So stell ich mir das vor. Wenn der Film durchaus so sein sollte, dann ist er nix für mich und ich zieh mein dummgelalle zurück.
    bis denne

  12. Zitat der Filmemacher (von heut nacht 1.00 Uhr auf PRO7, mein Weisheitszahn hat mich nicht schlafen lassen): »Immer wieder kommen Leute auf uns zu und fragen: ›Was wollt ihr uns denn mit dem Film sagen?‹. Unsere Antwort ist dann immer: ›Nichts – wir verarschen einfach alles und jeden!‹« (So sinngemäß.)

    Der Ausschnitt, den du zitierst, finde ich übrigens überaus witzig!

  13. Wiso denn?
    Ich würd den gern sehen, nur sieht es momentan aus, als finde ich keine Zeit für. Also dieses WE nicht. Außerdem hat Michael noch nicht gesagt, ob er den auch sehen will.

    Unabhängig von dem, was wir hier diskutiert haben, werde ich mir den Film ansehen. Ob das im Kino oder auf DVD oder ähnlichem sein wird weiß ich noch nicht.

  14. wann der wohl hier in die cinemas kommt? hab noch nix von gehört… vielleicht war der ja schon lange… hmm… aber fahrenheit 9/11 hab ich auch mitgekriegt… mal warten… nicht das der hier, da england ja den USA so nahe steht, nicht gezeigt wird… wäre müll.

Keine Kommentare möglich