Heute fand die Verabschiedung von zwei Grundpfeilern des Leibniz-Gymnasiums statt: Herr Schneider und Herr Schaffrath wurden im Rahmen der Altersteilzeit freigestellt. Schade.

Vor allem Herr Schaffrath, der mein Interesse für die Chemie weckte und die Oberstufe immer souverän leitete, wird dem LGP fehlen. Der »Chemie-Gott in Weiß«, wie er von Zeit zu Zeit betitelt worden sein soll wird sich wohl – aufgrund der erhaltenen Geschenke – der Chemie des Kochens zuwenden.

Einer der beliebtesten Charakterisierungen ist: »Egal, ob du dich für Chemie interessierst oder nicht, bei Herr Schaffrath lernst du was.«

Photos von der Veranstaltung.

Naja, Frühjahr ist ja noch ein bisschen hin, aber ich hab schonmal ein bisschen ausgeputzt:

Den Artikel Tabellen aus dem Fenster werfen habe ich nochmals überarbeitet. Ich hoffe, dass er noch ein bisschen Verständicher geworden ist.

Was weiter geplant ist kann unter Geplante Artikel bei tadalist angeschaut werden.

Unter Geplante Weblog-Einträge können – oh Wunder – geplante Weblog-Einträge eingesehen werden.

Veröffentlicht in News

Nach inzwischen vier Podcasts wird es Zeit für eine kleine Zwischenbilanz, unabhängig von der Frage, ob meine Stimme oder meine Sprechgeschwindigkeit für Podcasts geeignet ist.

Zuerst einmal kann man feststellen, dass das Veröffentlichen von Podcasts kein Problem ist, dank Feedburner und Audacity.

Allerdings scheinen mir (zumindest meine) Podcasts beliebig und zusammengewürfelt, der innere Zusammenhang fehlt. Zudem sind Podcasts zwar einfach aufzunehmen, aber wenn man noch andere Ausschnitte einfügt und sich um Details kümmert werden Podcasts wesentlich komplizierter.

Zudem stellt sich die Frage der Zugänglichkeit. Zwar sind Podcasts für schlecht/nicht sehende Menschen gut zu verstehen, aber es gibt keine Textalternative z.B. für gehörlose Menschen.

Trotz dieser Nachteile wird es hier weiter Podcasts geben, wenn auch in einer wesentlich weniger frequenten Weise.

Wie so manch einer schon gemerkt hat ist Björns Weblog nicht erreichbar. Dies resultiert aus Problemen mit seinem Hoster. Er bat mich folgendes an euch weiterzuleiten:

Ab Ende nächster Woche wird es auch eine neue Domain geben. Ich habe nämlich schon länger die Faxen dicke mit denen. Daher habe ich gestern gewechselt und warte nur noch auf meinen Freischaltcode.

Weitere Infos (neue Domain und Feedadresse) werde ich dann am Dienstag auf meiner bisherigen Site bekannt geben und auch mehr über die Hintergründe zu diesem Domainwechsel, mit dem ich eh schon länger geliebäugelt hatte. Björn in einer E-Mail

Edit: Unter neuer Domain hat das Markup-Weblog wieder seine Tore geöffnet.