Mit dem abschalten der Stilvorlagen beginne ich heute und morgen damit das XHTML anzupassen. Das sollte bis morgen abend beendet sein. Die Gestaltung wird erst an Allerheiligen dazu kommen.

Es kann durchaus sein, dass die Seite zwschendurch nicht funktioniert oder, dass Teile der Seite nicht korrekt angezeigt werden. Ich bitte um Ihr/dein Verständnis.

Ach ja, das ist übrigens das, was auch auf Handys oder anderen Zugangsgeräten angezeigt werden sollte.

Heute bei Stromberg:

Mitarbeiterin 1: “Ich will nicht nach Darmstadt. Was soll ich denn in Darmstadt?”
Mitarbeiterin 2: “Ich wollte nicht, dass du nach Darmstadt versetzt wirst.”
Mitarbeiterin 1: “Dein Freund ist doch ‘ne treue Seele, der liebt dich!”
Mitarbeiterin 2: “Wann hat er dir denn das gesagt?”
Mitarbeiterin 1: “Oh nein, jetzt muss ich erst recht nach Darmstadt. Zwischen uns läuft wirklich nichts!”
Mitarbeiterin 2: “Und warum sagt er soetwas eigentlich nicht zu mir?”
Mitarbeiterin 1: “Ich werd’s ihm sagen… bei unserem nächsten Date. Ach, war nur Spaß!”
Mitarbeiterin 2: “Ich sollte dich doch versetzen lassen… nicht nach Darmstadt… wie wär’s mit Pirmasens?”

Ich liebe diese Serie!

Nachdem ein Hardwareausfall in der Nacht meinen Hoster all-inkl.com komplett von der Außenwelt abgeschnitten hatte war diese Webseite (zusammen mit allen weiteren Seiten von mir) nicht mehr erreichbar.

Aber auch knapp 16 1/2 Stunden Downtime ist kein Grund den Hoster zu wechseln: Der Grund für die Störung ist LambdaNet, deren Switch wohl abgeraucht ist.

Zudem ist der Support von all-inkl.com in der Regel genial und sehr schnell. Ich sollte aber eventuell mal einen Serverwechsel anfragen, die Seite wird doch immer langsamer.

Okay, ich gebe es zu: In letzter Zeit war hier viel zu wenig los. Das hat auf der einen Seite mit meinem Zivildienst zu tun, auf der anderen Seite bin ich im Moment wohl nicht gerade auf einem kreativen und schöpferischen Höhepunkt.

Wie auch immer. In der nächsten Zeit wird sich hier einiges ändern, mit dem Layout angefangen. Das, was sich im Moment Layout nennt, kann ich nicht mehr sehen. Grundsteine sind schon gelegt, bis zum CSS-Reboot wird es fertig sein.

Neu, und das ist dem einen oder anderem schon aufgefallen, ist der Link Filme in der Hauptnavigation. Dahinter verbirgt sich eine Tabelle, die mit den ganzen Filmen gefüllt ist, die ich bisher im Kino gesehen habe. DVDs und TV-Filme kommen nach dem ersten November ebenfalls dort rein.

Dieser Punkt ersetzt den Punkt Snooker. Die Artikel bleiben zwar erhalten, die Snookersektion wird aber nicht mehr weitergefüht, dafür habe ich ja das snookerblog.

Neben diesen Änderungen habe ich mir überlegt in Zukunft auf Kommentare zu verzichten, aber das habe ich schnell wieder verworfen: Weblogs leben von Kommentaren.

Soviel nur um mal wieder substantiell etwas zur Seite beigetragen zu haben.

Buchtitel: Eric Meyer's CSS Der Addison-Wesley-Verlag ist ja für gute und sehr gute Bücher zu Computer-Themen gut. Vor allem Übersetzungen aus dem Englischen sind beliebt.

Auch Eric Meyers Buch “More Eric Meyer on CSS” bot sich natürlich für eine Übersetzung an: Eric Meyer’s CSS ist in diesem Monat erschienen und verkauft sich auf Amazon ganz gut.

Nun könnte ich natürlich, wie Manuela Hoffmann, über den Inhalt des Buches schreiben. Dazu müsste ich es aber a) gekauft und b) gelesen haben. Aber für ein Buch mit einem falschen Apostroph an der falschen Stelle im Titel gebe ich keine 50 Euro aus!

Ich frage mich wie soetwas im Jahr 2005 noch passieren kann, der Deppenapostroph ist mittlerweile doch durchaus bekannt.

Ach ja, alle denen es nichts ausmacht ein Deppenapostrophenbuch im Regal stehen zu haben sollten sich das Buch einmal ansehen, inhaltlich ist Eric Meyer immer top!