yatil.net
EN

Maillot Jaune

Doch Lance ist Geschichte. Die neuen Tour-Helden sind Floyd Landis und Andreas Klöden. Carlos Sastre und Oscar Pereiro Sio sind auch mit von der Partie. Und endlich gibt es spannende Duelle vieler Favoriten.

Nein, ich brauche keinen Lance Armstrong, keinen Jan Ullrich und keinen Ivan Basso für eine Spannende Tour. Das Feld ist ausgeglichen und das ist gut so.

Und wenn dann noch leute wie der äußerst sympatische Jens Voigt Etappen gewinnen freut mich das umso mehr.

Den Hut ziehen muss man heute jedoch vor allem vor einem, der gestern einen rabenschwarzen Tag hatte: Floyd Landis.

Auf der 16. Etappe fiel der Mann im Gelben Trikot des Gesamtführenden auf Platz 11 zurück, ihm wurden zehn Minuten und vier Sekunden aufgebrummt. Und heute? Gewinnt er die Etappe nach einer Flucht von bestimmt 150 Kilometern mit sieben Minuten und acht Sekunden Vorsprung auf das Maillot Jaune und liegt so wieder auf Platz drei der Gesamtwertung mit Chancen nach vorne. Noch vor Ullrich-Ersatz Klöden.

Und noch jemand ist zu loben: Marcus Fothen aus dem Team Gerolsteiner trug bis heute das Weiße Trikot für den besten Jungprofi. Heute hat ihm Damiano Cunego fünf Sekunden abgenommen. Der nächste Jungprofi ist mit 1:23.08 Stunden weit abgeschlagen. Hoffentlich kann sich der junge Deutsche das Trikot beim Zeitfahren am Samstag zurückholen.

Spannend ist die TdF allemal. Bleibt nur zu hoffen, dass alle Leistungen ohne Doping erreicht wurden.

← Home