yatil.net
EN

Gesundheit! – Teil 2

Richtig ist der Ansatz die Gesundheitskosten vom Lohn abzukoppeln, die Beiträge für die Krankenversicherung müssen auf mehr Schultern verteilt werden und dürfen auch gerne andere Einnahmen wie Mieteinnahmen (bisher steuerfrei) beinhalten. Ich zitiere mich selbst aus dem Weblog-Eintrag Gesudheit! vom 9. Juni 2006

Nach dem Bericht wird in der Koalition nun erwogen, hierfür eine neue Steuer zu schaffen, die möglichst von allen Bürgern gezahlt wird. Diese Gesundheitssteuer könnte zum Beispiel am gesamten Bruttoeinkommen der Bürger anknüpfen, hieß es in Koalitionskreisen.

Denkbar sei, auf alle Einkünfte der Bürger einen geringen Aufschlag zu erheben – unabhängig davon, ob diese aus Arbeit oder Kapitalvermögen stammen. Im Gegensatz zur Einkommensteuer gäbe es keinerlei steuerfreie Abzüge, dafür wäre aber der notwendige Steuersatz deutlich niedriger. Anders als die Einkommen- oder Mehrwertsteuer stünde diese neue Steuer zudem allein dem Bund zu. Spiegel Online: Koalition soll Gesundheitssteuer für alle planen vom 28. Juni 2006

Ähm… hüstel… sorry. Also… ich weiß grad nicht, was ich sagen soll außer… Soll ich jetzt euren Job auch noch mit machen??? Und sowas ohne Bezahlung… Mal schauen, ob da überhaupt was bei rauskommt, offiziell scheint ja noch nix zu sein…

← Home