yatil.net
EN

Neues vom Wixxer

Wieder wird man von „Edgar Wallace sein Nachbar“ begrüßt. Die Story ist schnell erzählt: Der Wixxer ist zurück und er hat sechs Gräber ausgehoben. In einem weiteren liegt der ehemalige Wixxer und Partner des Chiefinspektors Even Longer (Oliver Kalkofe), Rather Short (Thomas Heinze). Die anderen sind unter anderem für seinen neuen Partner Very Long (Bastian Pastewka) und für Victoria Dickham (Christiane Paul) reserviert. Die Jagd auf den Wixxer beginnt.

Der Film sprüht nur so von ironischen Kommentaren und Begebenheiten, die sich erst auf den zweiten Blick erschließen. Dazu kommt, dass der zweite Teil eine höhere Wertigkeit hat als der erste. Allein das Titellied von „The Dead 60es“: „Return of the Ghostfaced Killer“, das man direkt am Anfang hört passt gut. Dazu Musik, die von James Bond abgekupfert ist.

Ein Highlight ist Alfons Hatler (Christoph Maria Herbst). Die Hitler-Parodie ist deshalb so gut gelungen, weil man sich erst gar nicht an historischen Fakten aufhält, sondern ihn als Leiter einer Irrenanstalt in Szene setzt. Für diesen ist es einfach lächerlich, wenn er sagt: „Sie müssen nur an sich glauben… dann können Sie die ganze Welt erobern!“

Für mich war dieser Teil ganz klar besser als Teil 1, besser als der Schuh des Manitu und lichtjahre Besser als Periode 1. Anschauen, anschauen, anschauen!

← Home